Logo Home | Startseite Mittelpunkt-Journal Wie wir testen. Alle veröffentlichten Tests im Überlick Suche| Volltextsuche | Finden Alle veröffentlichten Tests im Überlick Wir wir testen | Hilfe | Anleitung

Eine Perle

Textbausteine begegnen uns überall im Alltag. Vielschreiber suchen Programme, die sie bei der Textverarbeitung optimal unterstützen. Sie wollen den Überblick behalten, Lebenszeit gewinnen und Nerven sparen. Wie gelingt das mit PhraseExpander aus Italien?

Titel
» Steckbrief «

Produktgruppe
Textbausteine

Produkt
PhraseExpander

Hersteller
Nagarsoft

Marktpreis
Standard 59 $
Professional 149 $


Test
2016

Alle Fotografien
auf einen Blick (2)

 <br /> Foto 14 - Ein Highlight ist die Verwendung von Listen, deren Funktionsweise sich dem  <br /> Einsteiger nicht unmittelbar eröffnet. Hier kann der Programmierer durch gut  <br /> nachvollziehbare Beispiele nachbessern. <br /><br /> ( © 2016 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )  <br /> Foto 15 - Die Optionen fallen sehr reichhaltig aus. Eine Exportfunktion wäre hier ein  <br /> echter Vorteil. Eingefleischte Benutzer werden Tastaturkürzel selbst definieren  <br /> und auf die Automatikfunktion verzichten. <br /><br /> ( © 2016 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )  <br /> Foto 16 - Schnell sammeln sich Hunderte von Textbausteinen an. Eine Vorschlagsliste, die  <br /> bereits nach der Eingabe von zwei Zeichen die Textbaustein-Liste filtert,  <br /> erleichtert die Übersicht. <br /><br /> ( © 2016 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )  <br /> Foto 17 - Ein Textbaustein lässt sich mit zwei Möglichkeiten auflösen: entweder mit der  <br /> automatischen Auflösung nach Eingabe des kompletten Kürzels oder über eine  <br /> Bestätigungstaste. Letztere ist fast frei definierbar. <br /><br /> ( © 2016 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )  <br /> Foto 18 - Der Benutzer kann in der Zwischenablage-Historie suchen, sodass es sich lohnt,  <br /> diese über mehrere Tage zu füllen. <br /><br /> ( © 2016 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )  <br /> Foto 19 - Wer längere Textbausteine benutzt, wird die Funktion zu schätzen wissen, dass  <br /> die Ausführung von Ausdrücken über die Escape-Taste gestoppt werden kann. <br /><br /> ( © 2016 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )  <br /> Foto 20 - Einer der häufigsten Fehler ist die doppelte Großschreibung am Beginn eines  <br /> Wortes. Dieser wird zuverlässig durch diese Hilfs-Funktionen korrigiert. <br /><br /> ( © 2016 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )  <br /> Foto 21 - Die benutzerdefinierte Belegung der Hotkeys ermöglicht die reibungslose  <br /> Zusammenarbeit mit anderen Programmen. Weniger ist auch hier mehr und wir  <br /> verzichten bewusst auf viele Hotkeys. <br /><br /> ( © 2016 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )  <br /> Foto 22 - Wem die harmonisch wirkende Farbzusammenstellung nicht gefällt, kann hier seine  <br /> Fantasie ausleben. <br /><br /> ( © 2016 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )  <br /> Foto 23 - Nicht ganz so zuverlässig funktioniert die Wiederherstellung des  <br /> Zwischenablage-Inhaltes. Teilweise ist der Inhalt der Zwischenablage leer. Das  <br /> ist dank der Zwischenablage-Historie zu verschmerzen und wird bestimmt in einem  <br /> der zahlreichen Updates korrigiert. <br /><br /> ( © 2016 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )  <br /> Foto 24 - Viele Menschen auf der Welt lieben Statistiken. All jene, die wissen möchten,  <br /> wie viele Zeichen Textarbeit sie diesen Monat gespart haben, können sich hier  <br /> bestens informieren. <br /><br /> ( © 2016 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )  <br /> Foto 25 -  <br /> Die grafische Auswertung der Nutzungsstatistik ist gelungen. <br /><br /> ( © 2016 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )  <br /> Foto 26 - Bereits nach den ersten Tagen ebbte das Interesse an der Nutzungsstatistik ab.  <br /> Das Programm fügt sich so nahtlos in den Alltag ein, dass die meisten Benutzer  <br /> es nicht mehr missen möchten. <br /><br /> ( © 2016 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )




Programmierer*

Nagarsoft
Via Marco Polo, 22
10129 Torino - Italy (Europe)

(Stand: 2016)



* Hinweis: URL's in diesem Bereich führen zu externen Anbietern, die jederzeit ohne Ankündigung und ohne unseren Einfluss den Inhalt verändern oder entfernen können.

1

Zeitsparen - Tag für Tag

Die Funktion eines Textbausteine-Programmes ist sehr schnell erklärt. Häufig benötigte Textblöcke oder schwer zu schreibende Einzelworte werden in einer Datenbank hinterlegt. Per selbst definierter Abkürzung und/oder Hotkey haben Vielschreiber und jene, die ihre Nerven schonen möchten, Zugriff auf die Textbausteine.

Wer Fleißaufgaben liebt, der wird Programme wie PhraseExpander nicht nutzen. Nur wer liebt es schon, wiederkehrende Texte immer und immer wieder zu schreiben? Jeder kennt die Abkürzung "MfG". Ausgeschrieben wird daraus:

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Max Mustermann

- Journalist -

Autovervollständigungs-Tools helfen im Alltag viel Zeit zu sparen. Vor der Zeitersparnis steht die Einarbeitungszeit. Die ist bei PhraseExpander erfreulich gering. Wer jedoch tiefer in die Materie eintauchen und den kompletten Funktionsumfang dieser Software nutzen möchte, der wird einige Zeit investieren müssen.

Die Welt der Textbausteine ist schier unerschöpflich. Die leere Datenbank nach dem Start des Programmes lässt kaum erahnen, dass das Programm zum unverzichtbaren Begleiter im Alltag wird. Ist die Anwendung erst einmal mit den gewünschten Textelementen gefüllt, kann es losgehen. Dabei spielt es keine Rolle, ob einzelne Worte, Fließtexte oder Programmcode enthalten sind. PhraseExpander arbeitet mit vielen Anwendungen zusammen.

Während der Nutzer anfänglich denkt, dass es nur wenige Floskeln gibt, die er per Abkürzung schreiben möchte, zeigt der tägliche Gebrauch sehr schnell, dass die Datenbank durch eigene Ideen Tag für Tag wächst. Spätestens, wenn der User sich nicht mehr an die Abkürzungen erinnern kann und nachschauen muss, geht die Zeitersparnis verloren. Weniger ist mehr - das gilt auch hier. Dank spezieller Funktionen wie zum Beispiel SmartComplete ist das Auffinden von Textbausteinen nicht alleine auf das Erinnerungsvermögen des Anwenders beschränkt.

Sonderzeichen sind auf der Tastatur meistens nur sehr umständlich zu erreichen. Wer die Autokorrektur von Word kennt, wird sich beim Einsatz von PhraseExpander darüber freuen, dass er diese Funktion nun auch außerhalb von Word nutzen kann.

Es gibt Worte, die schreiben viele immer wieder in der gleichen Art und Weise falsch. Für diese eignet sich die Autokorrektur mit der anwenderspezifischen Datenbank. Ohne eigenes Zutun wird das eventuell wieder falsch geschriebene Wort automatisch korrigiert.

In der Praxis erprobt

Am Anfang gab es "Copy and Paste". Ein jeder kennt die Tastenkombinationen "Strg + c" sowie "Strg + v", um mit dem "Kopieren und Einfügen" Zeit zu sparen und mögliche Fehlerquellen zu umschiffen. Die logische Weiterentwicklung sind Kurzbefehle für Texte. Die zur Verfügung stehenden Shortcuts und Hotkeys sind fast grenzenlos. Natürlich steigt damit auch die Anforderung an den Anwender, sich die Abkürzungen zu merken.

Unsere Tester sahen sich verschiedene Textbaustein-Programme an. PhraseExpander sticht durch seine moderne Oberfläche und die intuitive Bedienung heraus. Textpassagen lassen sich in jeder beliebigen Anwendung einfügen. Das ist ein sehr großer Vorteil gegenüber Textbaustein-Verwaltungen, die es in unterschiedlichen Programmen - wie zum Beispiel in Word - gibt. Der Benutzer pflegt eine Datenbank, die er sogar auf Reisen auf einem USB-Stick mitnehmen kann. Das ist ein großer Vorteil gegenüber Insel-Lösungen, die in unterschiedlichen Programmen integriert sind.

Die Organisation der Textbausteine in frei definierten Ordnern und Unterordnern lässt kaum noch Wünsche offen. Die Hauptordner lassen sich deaktivieren, sodass die darin enthaltenen Kürzel nicht ausgeführt werden. Bisher können einzelne Unterordner nicht separat von der Nutzung ausgeschlossen werden. Die Verwendung von Unterordnern trägt besonders dazu bei, dass die Textbausteine übersichtlich verwaltet werden können. Mit der Zeit sammeln sich hunderte - gar tausende - Textbausteine an. Eine Funktion zur Deaktivierung einzelner Unterordner wäre in diesem Zusammenhang interessant. Als Workaround bietet sich beispielsweise die Erstellung unterschiedlicher Datenbanken an, die der Anwender bei Bedarf in das Programm lädt.

Wer das Programm eine Zeit lang benutzt hat, wird beim Blick auf die eingebaute Statistik überrascht sein. Tausende Zeichen an Tipparbeit wurden eingespart. Das gibt für professionelle Anwender eine wirkliche Ersparnis, die sich in Euro und Cent ausdrücken lässt.

Einige Anwender schätzen die automatischen Textbausteine, die ihnen das Eintippen vieler Worte ersparen. Andere User freuen sich besonders darüber, dass sie Internetseiten und Anwendungen per Hotkey starten können.

Wer tiefer in die Materie einsteigt, kann mit der integrierten Makrofunktion Vorlagen erstellen, mit denen beispielsweise Formulare auf Internetseiten ausgefüllt werden können. Dank der Makrofunktion ist es möglich, den Cursor an einer beliebigen Stelle in der Textausgabe zu positionieren.

Selbst Bilder lassen sich über PhraseExpander im Makro verknüpfen und bei der Textausgabe einfügen.

Datum-und Zeitbausteine können benutzerdefiniert angepasst und so vielfältig genutzt werden. Es lassen sich nicht nur das aktuelle Datum und die aktuelle Uhrzeit in beliebigen Formaten einfügen. Der Anwender kann per Definition das Datum zum Beispiel um x Tage vor dem heutigen Zeitpunkt per Hotkey schreiben lassen.

Über die Formular-Funktion lassen sich Textbausteine mit teilweise variablem Inhalt integrieren. Der im Textbaustein hinterlegte Text wird ausgeschrieben. Es erscheint eine Eingabemaske, in die man den individuellen Text per Hand eingeben oder aus einer vordefinierten Dropdownliste auswählen kann. Nach dieser Ergänzung folgt der weitere Text bis zur nächsten individuellen Eingabe.

Alternativ können über ein Formular-Element alle Einzel-Eingabemasken zu einer Eingabemaske zusammengefasst werden. Wer darauf verzichten kann, bei der Eingabe die Umgebungstexte zu sehen, hat hierdurch ein effektives Mittel, umfangreiche Texte individuell anzupassen.

Die Datenbank wächst und wächst - gut, dass es eine einfache Suchfunktion gibt, mit der es möglich ist, in Kürzel und Volltext zu suchen.

PhraseExpander bietet eine einfache Möglichkeit, Textbausteine mit unterschiedlichem Kontext ineinander zu verschachteln. So interessant diese Funktion ist - so bedacht sollte sie verwendet werden, da man ansonsten sehr leicht die Übersicht verlieren kann.

Beispiel: Ein Anwender schreibt eine kurze Anleitung, wie er auf einer Internet-Präsenz eine bestimmte Produktgruppe finden kann. Diese Anleitung findet ihre Anwendung in E-Mails, in einem Word Dokument, in einer Präsentation. Für jede der drei Anwendungsgebiete gibt es einen eigenen Textbaustein. Bei einer Änderung der Anleitung müsste der Nutzer diese in drei Textbausteinen editieren. Verwendet er stattdessen eine einfache Verschachtelung, ist eine Editierung zentral an einer Stelle möglich. Auf eine mehrfache Verschachtelung (Stichwort Matrjoschka - aus Holz gefertigte, unbemalte, ineinander schachtelbare russische Puppe) sollte zugunsten der Übersichtlichkeit verzichtet werden.

Das i-Tüpfelchen

Die Autokorrektur-Funktion ist eigentlich dazu gedacht, dass der Benutzer eine Liste mit häufig falsch geschriebenen Begriffen erstellt, die von PhraseExpander automatisch im Hintergrund korrigiert wird. Im Verlauf unserer Tests verzichteten die meisten darauf. Dennoch ist die Autokorrektur-Funktion sehr gut geeignet, um lange Worte zu schreiben. Ein Beispiel: ".pe" wird automatisch durch PhraseExpander ersetzt - natürlich nur, sofern man dieses Paar in der Autokorrektur-Datenbank hinterlegt hat. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

"Der Beitrag über die .sw .pe wurde heute im .mpj veröffentlicht."

"Der Beitrag über die Software PhraseExpander wurde heute im "Mittelpunkt o Journal" veröffentlicht."

Wer sich einmal an diese Kurzschreibweise gewöhnt hat, möchte sie nicht mehr missen. All jene Nutzer, die immer wieder über die Schreibweise bestimmter Worte wie zum Beispiel "Lightroom" stolpern, freuen sich über das Kürzel ".lr". Eine Hürde gibt es allerdings zu überwinden - vor und nach dem zu korrigierenden bzw. ersetzenden Ausdruck muss ein Leerzeichen stehen. Wer - wie hier mehrfach geschehen - ein Wort in Anführungszeichen setzen möchte, muss dafür einen Eintrag mit einem zugehörigen Kürzel in die Datenbank aufnehmen. Als Workaround können nachträglich die überflüssigen Leerzeichen am Anfang und Ende des Wortes gelöscht werden. Komfortabler ist natürlich ein zweiter Eintrag mit Anführungszeichen in der Datenbank.

Besonders positiv ist diese Funktion für fachspezifisches Vokabular. Die Fehleranfälligkeit wächst mit der Komplexität eines Wortes. Mediziner, Chemiker, Gutachter und Studenten freuen sich, wenn die Fehlerquote beim Schreiben von Texten signifikant sinkt. Unter unseren Testern gibt es viele, die eine Diktiersoftware verwenden. Dieser neue und selten benutzte Fachbegriffe beizubringen, ist möglich und aufwendig. Die Praxis zeigte, dass ein Textbaustein hier die wesentlich bessere Alternative ist.

Abgerundet wird die Funktionsvielfalt mit einer Zwischenablage-Historie. Diese hat in der vorliegenden Version 4.9 einen kleinen Nachteil. Formatierungen werden nicht gespeichert. Schon ein altes Sprichwort besagt: "Des einen Freud, des anderen Leid" und deutet damit auf die zwei Seiten jeder Medaille hin. Häufig ist es positiv, wenn man Inhalte mit unterschiedlichen Formatierungen in eine Zielanwendung wie Word einfügen möchte, dass der Text beim Einfügen keine Formatierungen mehr besitzt.

Gemeinsam statt einsam

Man muss das Rad nicht jedes Mal wieder neu erfinden. Es fehlt eine von Usern erstellte Textbaustein-Sammlung auf der Homepage des Herstellers. Die Zeitersparnis und der Nutzen für alle wären enorm.

Das Paretoprinzip, benannt nach Vilfredo Pareto, auch Pareto-Effekt, 80-zu-20-Regel, besagt, dass 80 % der Ergebnisse mit 20 % des Gesamtaufwandes erreicht werden. Die verbleibenden 20 % der Ergebnisse benötigen mit 80 % die meiste Arbeit. (Wikipedia)

So könnte die Definition für ein Textbaustein-Programm lauten.

Der wichtigste Rat unserer Tester an Einsteiger ist: Verwenden Sie unverwechselbare Kürzel. Bei hunderten von Textbausteinen ist das die größte Herausforderung. Wir haben uns für einen Punkt vor dem eigentlichen Tastaturkürzel entschieden und nutzen für unterschiedliche Gruppen von Kürzeln diverse Start-Zeichen.

Mit der Zeit bereitet es regelrecht Freude, ein bisher ausgeschriebenes Wort in einen Textbaustein umzuwandeln. Die Devise lautet: Benutze die Tastatur so wenig wie möglich.

Formatierungen sind grundsätzlich eine feine Sache. In vielen Bereichen hat unformatierter Text jedoch Vorteile, da dieser die Formatierung der jeweiligen Anwendung (zum Beispiel von Word) übernimmt.

In der vorliegenden Version 4.9 ist das Speichern farblicher Formatierungen in Textbausteinen für Excel leider nicht möglich. Bei Word funktioniert das hingegen schon jetzt problemlos.

Der Schreibfluss wird nach einer kurzen Einarbeitungszeit von wenigen Wochen effektiv nicht mehr unterbrochen.

Die Pflege der eigenen Textbausteine-Datenbank gestaltet sich durch das Ablegen der Textschnipsel in Verzeichnissen und Unterverzeichnissen um ein Vielfaches einfacher. Hierfür bietet PhraseExpander vielfältige Möglichkeiten.

Eine Perle für professionelle Anwender

Mediziner und Rechtsanwälte verwenden häufig Textbausteine. Beispiel für einen juristischen Textbaustein: "In vorbezeichneter Angelegenheit übersende ich beigefügten Schriftsatz mit der Bitte um Kenntnisnahme."

Branchen-Insider vermuten, dass Schreiben aus Kanzleien bereits zu 40-70 % aus Textbausteinen bestehen. Fachleute bevorzugen Textbaustein-Kästen, die unabhängig von spezieller Software in jedem Programm funktionieren.

Gerade gewerbliche Anwender neigen dazu, Textbausteine ohne nachzudenken einzusetzen. So hat sich bestimmt jeder schon einmal über Standard-Schreiben von Firmen geärgert, in denen außer Phrasen nichts zu lesen war. Da ein Textbaustein-Programm enorm viel Zeit sparen hilft, täten professionelle Nutzer sehr gut daran, die eingesparte Zeit - wenigstens zum Teil - in wirklich hilfreiche Antworten zu investieren.

Eine hervorragende Idee ist es, Textbausteine im Team zu entwickeln. Dafür bietet PhraseExpander zahlreiche Möglichkeiten und Schnittstellen. Allerdings nehmen sich Anwender aus unterschiedlichen Fachkreisen viel zu wenig Zeit dafür, obwohl sie unterm Strich sehr viel Zeit und Nerven sparen könnten. Mit dem Einsatz eines Textbaustein-Programmes können Firmen wesentlich effektiver arbeiten.

Vielen Anwendern fällt es schwer, sich in die Art der Strukturierung der Textbausteine hinein zu denken. Wer diese Hürde übersprungen hat, wird Textbausteine immer wieder gerne einsetzen.

Die tägliche Flut von E-Mails, die den Posteingang zahlreicher Firmen füllt, ist ohne ein gut organisiertes Baustein-Programm nicht zu bewältigen.

Wiederkehrende Aufgaben, wie das Einfügen von Nutzerdaten und Passwörtern bei Internetseiten, lassen sich sehr gut automatisieren. Vorsicht - die Daten werden im Klartext gespeichert. Hier gilt es sorgfältig zwischen Bequemlichkeit und Sicherheit abzuwägen.

Wie von Zauberhand erweitert das Programm Textkürzel zu längeren Sätzen. Bereits nach der Eingabe von zwei Zeichen erscheint eine Vorschlagsliste. Der Benutzer kann einen geeigneten Baustein auswählen, ohne das volle Kürzel eintippen zu müssen. Jedes Zeichen zählt.

Die bis ins Detail farblich harmonisch abgestimmte Oberfläche gefällt unseren Testern besonders gut. Das Alltagsgrau vergleichbarer Programme ist bei PhraseExpander erfreulicherweise verschwunden. Mit italienischem Charme und Mut zur Farbe gelang den Programmierern eine ausgewogene und wirkungsvolle Umsetzung.

Updates und Fixes für private User

Es gibt regelmäßig sehr umfangreiche Fehlerbehebungen. Ein Blick in die Historie zeigt, dass diese effektiv monatlich erfolgen. Bugfixes sind an die Programm-Updates gekoppelt. Da der Kaufpreis von 59 $ (Standardversion) bzw. 149 $ (Professional Version) nur freie Updates für ein Jahr beinhaltet, kann der Nutzer anschließend nicht von Neuerungen und insbesondere nicht mehr von Fehlerbehebungen profitieren. Das ist bei einem Tool ein wesentlicher Nachteil. Fehlerbehebungen sollten lebenslang kostenfrei erfolgen. Mit jährlich 65 $ sind die Kosten für private Anwender zur Nutzung von Updates definitiv zu hoch. Im Vergleich dazu, ist die Summe für professionelle User effektiv zu gering. Vielleicht kann der Hersteller von PhraseExpander die Lizenzbedingungen dahingehend durchdenken und für private Nutzer freundlicher gestalten.

Man mag geteilter Meinung darüber sein, ob bei einer Software mit insgesamt geringem - wenn auch besonders vorteilhaften - Funktionsumfang eine zeitliche Einschränkung hinsichtlich der Updates vorgenommen werden sollte. Unsere Tester regen folgende Lösung an: Private Nutzer, die die Professional Version erwerben, erhalten lebenslang kostenlose Updates. Für gewerbliche Anwender ist die bisherige Verfahrensweise durchaus annehmbar. Sie erwirtschaften mit der Software Kapital und können somit für den geldwerten Vorteil neuer Funktionen eine monetäre Gegenleistung erbringen.

Gerade einfache Funktionen wie die Verwendung von Variablen und Zählern werden auch von privaten Nutzern häufig eingesetzt. Diese gibt es jedoch nur in der Professional-Version. Ein weiteres Argument, das dafür spricht, privaten Usern der Professional-Version ein lebenslanges kostenloses Update zu geben, ist der Import von Phrasen aus Excel. PhraseExpander kann derzeit keine exportierten Datensätze im Original-Format in alte Version von PhraseExpander importieren. Das ist nur über den Umweg einer Excel-bzw. CSV-Datei möglich. Dieses Feature gibt es nur in der Professional-Version. Auf der Herstellerseite kann sich der Benutzer sehr gut informieren, dass viele der Funktionen nur in der Professional-Version verfügbar sind, die auch und gerade für den privaten Benutzer interessant sind.

Das Programm ist mittlerweile neben der englischen Fassung auch in einer deutschsprachigen und französischen Version verfügbar. Hier würden sich unsere Tester freuen, wenn es dementsprechend mindestens bei den wichtigen Internetseiten wie Bestellung, Anleitung etc. eine deutschsprachige Internetseite geben würde. Diese lassen sich mit relativ geringem Aufwand erstellen und pflegen. Das Wegfallen der Sprachbarriere lockt potentielle Kunden an.

Der Hersteller bietet auf seiner Internetseite eine kostenlose Testversion, sodass sich Interessenten selbst von der Vielfalt der Möglichkeiten überzeugen können.

Aus unseren Testergebnissen resultieren über 20 Vorschläge, die wir an den Programmierer per E-Mail geschickt haben. Bestimmt wird die eine oder andere Anregung und Fehlerkorrektur in Version 5 der Software enthalten sein.

Hand aufs Herz

Wohl jeder von uns hatte schon einen Brief in der Hand und die einzige Reaktion war: "Da hat wohl jemand den falschen Textbaustein erwischt." Eines kann uns PhraseExpander nicht abnehmen - das Nachdenken.

Verabschieden möchten wir uns mit den Worten:

vdllfdlut

PhraseExpander schreibt daraus:

Vielen Dank, liebe Leser, für das Lesen unseres Testberichtes.



Anhang:

Funktionsübersicht *

(* Auszug - Änderung und Weiterentwicklung vorbehalten)

Funktionsumfang

  • Während der Eingabe des Tastaturkürzels werden passende Vorschläge angezeigt.
  • Die Textbaustein-Vorschläge können durchsucht werden.
  • Die Tastenkombination (Alt + Leertaste) öffnet das Such-Fenster.
  • Rechtschreibefehler werden während der Eingabe korrigiert. (basiert auf der Benutzer-Datenbank)
  • Doppelgroßbuchstaben am Anfang eines Wortes werden automatisch korrigiert.
  • PhraseExpander ist in fast jeder Anwendung nutzbar. (Ausnahme sind Fenster mit Fokusproblem)
  • Textbausteine können formatierten oder unformatierten Text enthalten.
  • Selbstdefinierte Tastenkombinationen (Shortcuts) dienen der sofortigen Ausführung.
  • Mit SmartComplete wird eine Vorschlagsliste angezeigt, noch ehe der Benutzer das komplette Kürzel ausgeschrieben hat.
  • Ausfüllen von beliebigen Formularen.
  • Integrierte Makrofunktion mit Standardelementen.
  • Starten von Programmen und Aufruf von Internetseiten.
  • Import von eigenen Daten zum Beispiel aus Excel.
  • Zwischenablage-Historie - ohne Formatierung.
  • Editor mit leistungsfähigen Assistenten , zum Beispiel Formulare und manueller Input.
  • Änderung von Zwischenablageinhalten per Suchen und Ersetzen.
  • Benutzerdefinierte Positionierung des Cursors nach dem Einfügen eines Textbausteins.
  • Grafische Statistik über die ersparten Tastenanschläge.

AK & MB

top
1

Plus    Pro       (* führt zur Aufwertung)

  • moderne und intuitiv zu bedienende Oberfläche
  • farblich ansprechendes Design
  • ein hervorragendes Textbausteinprogramm mit Makrofunktion und Clipboard-Historie
  • ständige Weiterentwicklung mit effektiv monatlichen Fehlerkorrekturen und Updates
  • windowsweite Reaktion auf Tastaturkürzel und Abkürzungen
  • das Programm wirkt insgesamt ausgereift und es läuft stabil
    (wir fanden wenige - kosmetische - Fehler)
  • Assistenten - Dialoge - erleichtern das Erstellen von Makros
  • Historie über die zuletzt verwendeten Phrasen
  • Textbausteinverschachtelung erspart zusätzliche Tipparbeit

Neutral Neutral Neutral    (* fließt nicht in die Bewertung mit ein)
  • der Preis ist für private Benutzer sehr hoch
    (für professionelle Benutzer ist der Preis ein Geschenk)
  • Fehlerbehebungen sind nur ein Jahr lang im Kaufpreis enthalten
    (dieses Lizenzmodell ist immer häufiger zu finden)
  • Textbausteine funktionieren nicht im Editor von PhraseExpander

Minus Kontra  Minus    (* führt zur Abwertung)
  • Zwischenablage-Historie speichert nicht die Formatierung
  • nur Hauptordner (nicht Unterordner) können deaktiviert werden - sodass die Textbausteine nicht aufgelöst werden
  • die Zwischenablage-Historie funktioniert nicht im Editor von PhraseExpander
  • in der vorliegenden Version 4.9 ist das Speichern farblicher Formatierungen für Excel in PhraseExpander-Textbausteinen nicht möglich

Unser Rat

Für professionelle Anwender können wir PhraseExpander fast uneingeschränkt empfehlen. Das Kosten-Nutzen-Verhältnis für diese Zielgruppe ist ein wahres Geschenk. Die Zeitersparnis durch die Software ist eindrucksvoll, so dass sich das Tool bereits nach kurzer Nutzung amortisiert.

Viele Funktionen aus der Professional-Version sind im Heimbereich sehr sinnvoll einsetzbar. Nur für ein Jahr gibt es Updates und Bugfixes nach dem Kauf der Software. Für jedes weitere Jahr muss auch der private Anwender tief in die Tasche greifen. Hier kann der Hersteller durch ein besseres Preis-Leistungsverhältnis bei privaten Nutzern punkten.

Das Programm arbeitet die meiste Zeit unauffällig im Hintergrund. Es hilft, viel Zeit und vor allem Nerven zu sparen. Das integrierte Zwischenablagetool ist das i-Tüpfelchen in diesem Textbaustein-Programm, welches durch die Nutzung von einfach zu schreibenden Befehlsabläufen aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken ist.

Textbausteine systemweit verfügbar - untergebracht in einer ansprechenden, farblich harmonisch abgestimmten Oberfläche, mit italienischem Charme abgerundet, und mit pfiffigen Zusatzfunktionen gewürzt - das ist PhraseExpander. Empfehlenswert!

      Wertung   

    Legende: Bewertung
    Note (Anzahl goldene Sterne) sprachlicher Gebrauch
  • 1+ (6 Sterne) excellent, ausgezeichnet, Referenz
  • 1  (5 Sterne) sehr gut
  • 2  (4 Sterne) gut
  • 3  (3 Sterne) befriedigend, zufriedenstellend
  • 4  (2 Sterne) mangelhaft
  • 5  (1 Stern) ungenügend
  • 6  (0 Sterne) durchgefallen
top
1

Folgende Produkte werden wir in der nächsten Zeit testen:

    Auto •   Autobatterie
    Elektronik •   Diktiergeräte für Dragon Professional Individual
    Computer •   Monitor Dell 29 Zoll
    Gesundheit •   Massagematte
    Haushalt •   Tageslichtlampen
    Gesundheit •   Back2Life

top
1

Liebe Leser,

viele weitere Produkte haben wir in unserer Rubrik “Test im Alltag”
für Sie getestet.

  • Eine Übersicht über alle online gestellten Beiträge finden Sie hier.

  • Die Stichwortsuche u.a. nach Hersteller und Produktbezeichnung können Sie hier nutzen.

  • "Test im Alltag" ist eine "Mittelpunkt•Journal"-Beilage.

  • (hochauflösende Fotostrecken in Überblendtechnik im
    Adobe-Flash-Format & Berichte über Events & Sehenswertes)

top










































































































































959