Logo Home | Startseite Mittelpunkt-Journal Wie wir testen. Alle veröffentlichten Tests im Überlick Suche| Volltextsuche | Finden Alle veröffentlichten Tests im Überlick Wir wir testen | Hilfe | Anleitung

Sanfte Pflege

Erstaunliche 80 Jahre liegen zwischen dem Tempo-Papiertaschentuch und den Feuchten Toilettentüchern aus gleichem Hause. Es ist seit 2010 in drei Produktvarianten auf dem deutschen Markt.

Die Großpackungen sind geöffnet und der Inhalt ist an die Test-
Teilnehmer verteilt.

Titel
» Steckbrief «

Produktgruppe
Feuchtes Toilettenpapier

Produkt
sanft & sensitiv,
frisch, pflegend


Hersteller
Tempo

Marktpreis
ca.  je 1,99 Euro

Testbeginn
2010
Dauer
6 Monate Langzeittest

Alle Fotografien
auf einen Blick (2)

 <br /> Foto 13 - Die Sorte “sanft & pflegend” enthält das natürliche Extrakt der  <br /> Kamille, die pflegend wirken soll. <br /><br /> ( © 2010 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )  <br /> Foto 14 - Einen besonders frischen Duft versprechen die Tüchlein von “sanft &  <br /> frisch”. Sie sind besonders mild und sanft zur Haut. <br /><br /> ( © 2010 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )  <br /> Foto 15 - Im Vergleich: links ein Discount-Tuch, rechts ein Tuch von Tempo. Letzteres ist  <br /> wesentlich dicker und reißfester gearbeitet. Auch zeigt das linke Tuch braune  <br /> Stellen, die durch Austrocknen entstanden sind. <br /><br /> ( © 2010 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )  <br /> Foto 16 - Die feuchten Toilettentücher von Tempo (rechts) bestehen aus einem weichen  <br /> dermatologisch getesteten Vlies (Nonwoven). <br /><br /> ( © 2010 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )  <br /> Foto 17 - Die feuchten Tücher von Tempo (rechts) weisen im Gegensatz zu den  <br /> Discountprodukten (Links) eine feine Gitterstruktur auf. <br /><br /> ( © 2010 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )  <br /> Foto 18 - Bei der Herstellung werden die Tücher durch Hochdruck-Wasser-Düsen miteinander  <br /> verdichtet. Das soll gewährleisten, dass sie einerseits reißfest und  <br /> andererseits gut in Wasser auflösbar sind. <br /><br /> ( © 2010 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )  <br /> Foto 19 - Detailaufnahme eines Billigprodukts. Hier lässt sich im Gegensatz zu dem  <br /> Markenprodukt von Tempo keine Struktur erkennen. <br /><br /> ( © 2010 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )  <br /> Foto 20 - Die Tücher lassen sich sehr leicht und unkompliziert durch die strahlenförmige  <br /> Öffnung aus der Aufbewahrungsbox entnehmen. <br /><br /> ( © 2010 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )  <br /> Foto 21 - In der Box findet ein Nachfüllpack mit 42 Tüchern ausreichend Platz. Die Tücher  <br /> können in der Originalverpackung in die Aufbewahrungsbox gelegt werden. <br /><br /> ( © 2010 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )  <br /> Foto 22 - Auf dem Deckel der weißen Box prangt der Schriftzug von Tempo in großen Lettern.  <br /> Obwohl die Aufbewahrungsbox keine Abdichtung in Form einer Gummilippe besitzt,  <br /> schützt sie den Inhalt sehr gut vor dem Austrocknen. <br /><br /> ( © 2010 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )  <br /> Foto 23 - Die Aufbewahrungsbox wirkt etwas farblos. Mit ein paar Aufklebern erhält sie  <br /> jedoch eine individuelle und farbliche Note. <br /><br /> ( © 2010 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )  <br /> Foto 24 - Die Tücher können auch in der Folienverpackung der Nachfüllpackung verbleiben.  <br /> Sie sind auch hier optimal vor dem Austrocknen geschützt und lassen sich durch  <br /> den Klebeverschluss leicht entnehmen. <br /><br /> ( © 2010 Produktfotografie: Mittelpunkt • Journal < Test im Alltag > AK )




Hersteller*

SCA Hygiene Products GmbH
Tissue Europe
Postfach 310420
D-68264 Mannheim
(2010)



* Hinweis: URL's in diesem Bereich führen zu externen Anbietern, die jederzeit ohne Ankündigung und ohne unseren Einfluss den Inhalt verändern oder entfernen können.

1

Tempo beschreitet neue Wege

Unsere Test-Teilnehmer testen für Sie ein spezielles Hygieneprodukt, über das sich viele nur hinter vorgehaltener Hand zu sprechen trauen.

Die erste deutsche Marke für Papiertaschentücher ist Tempo. Umgangssprachlich werden in Deutschland Papiertaschentücher grundsätzlich als Tempo bezeichnet, und das unabhängig davon, ob das Produkt von dieser Marke ist. Tempo ist im deutschsprachigen Raum somit quasi zum Synonym für ein Papiertaschentuch geworden.

Erst im Mai 2009 wagte Tempo die Markteinführung eines Toilettenpapiers. Der verheißungsvolle Neubeginn war 3-lagig und 4-lagig. Anders ausgedrückt "weich & sicher" sowie "extra sanft & extra stark".

Doch damit nicht genug. Bereits im Jahr 2010 erschien von der Firma eine weitere Neuerung für den Hygienebereich: das feuchte Tempo-Toilettenpapier. Diese werden als Ergänzung zum trockenen Toilettenpapier angepriesen.
Foto 01 -Seit über 80 Jahren gibt es die Papiertaschentücher von Tempo. Erst im Mai 2009  <br /> führte die Firma Toilettenpapier ein. Im darauf folgenden Jahr kam das feuchte  <br /> Toilettenpapier auf den Markt, welches wir hier testen. Foto 08 -Der Hersteller empfiehlt die Nutzung der feuchten Toilettentücher in Kombination  <br /> mit trockenem Toilettenpapier für ein optimales Gefühl von Sauberkeit.

Wer sich nach einem Toilettengang spürbar sauberer fühlen möchte, der hatte zuvor die Möglichkeit neben der Benutzung von trockenem Toilettenpapier in öffentlichen Toiletten eine sogenannte WC-Dusche zu verwenden. Recht umständlich zu benutzen und im deutschsprachigen Raum kaum in öffentlichen WCs oder privaten Badezimmern vorzufinden.

Das erste Mal

Wer zum ersten Mal Feuchte Toilettentücher benutzt, der wird erstaunt sein, wie weich sich diese auf der Haut anfühlen.
Foto 16 -Die feuchten Toilettentücher von Tempo (rechts) bestehen aus einem weichen  <br /> dermatologisch getesteten Vlies (Nonwoven).

Es herrschen viele Vorurteile zu dieser Produktgruppe. Die meisten unserer Tester glaubten vor dem Test, dass die Feuchten Toilettentücher ausschließlich für Menschen gedacht sind, die im Bereich des Afters erkrankt bzw. besonders empfindlich sind. Bereits nach dem ersten Test erlebten die meisten, dass die Feuchten Toilettentücher eine ideale pflegende Ergänzung zum normalen Toilettenpapier darstellen.
Foto 08 -Der Hersteller empfiehlt die Nutzung der feuchten Toilettentücher in Kombination  <br /> mit trockenem Toilettenpapier für ein optimales Gefühl von Sauberkeit.

Wer jetzt denkt, dass dieser Test vorrangig weibliche Test-Teilnehmer ansprechen würde, der irrt. Bei diesem Thema können und wollen auch die Männer mitreden. Nicht alles, was im Badezimmer steht, ist Frauensache.

Auf Tuchfühlung

In drei Varianten ist das Produkt im Handel erhältlich: “sanft & sensitiv”, “sanft & pflegend” und “sanft & frisch”.

“sanft & sensitiv” - diese parfümfreie Variante enthält Aloe Vera und ist laut Hersteller pH-hautneutral.
Foto 12 -Die parfümfreie Variante “sanft & sensitiv” enthält Aloe Vera und  <br /> ist laut Hersteller pH-hautneutral.

“sanft & pflegend” - Kamille soll pflegend wirken.
Foto 13 -Die Sorte “sanft & pflegend” enthält das natürliche Extrakt der  <br /> Kamille, die pflegend wirken soll.

“sanft & frisch” - einen besonders frischen Duft verspricht dieses Tüchlein.
Foto 14 -Einen besonders frischen Duft versprechen die Tüchlein von “sanft &  <br /> frisch”. Sie sind besonders mild und sanft zur Haut.

Die drei Varianten gibt es in einem Nachfüllpack mit 42 Tüchern und auch als Duo-Nachfüllpack mit 2x42 Tüchern. Letztere Variante konnten wir bisher nicht im Handel finden.
Foto 11 -Tempo feuchtes Toilettenpapier gibt es in drei Varianten: “sanft &  <br /> pflegend”, “sanft & sensitiv” und “sanft &  <br /> frisch”. Alle drei Varianten gibt es in einem nach Füllpack mit 42 Tüchern.

Nach unseren bisherigen Erfahrungen gibt es ausschließlich die Variante “sanft & pflegend” in einer Aufbewahrungsbox. Diese kann natürlich auch für die anderen Produkte verwendet werden. Die praktische Aufbewahrungsbox schützt die Tücher vor Feuchtigkeitsverlust. Obwohl sie aus reiner Plastik besteht und keine Abdichtung in Form einer Gummilippe am Deckelrand besitzt, schützt sie den Inhalt sehr gut, auch bei täglicher Nutzung.
Foto 06 -Bisher gibt es ausschließlich für die Variante “sanft & pflegend”  <br /> eine Aufbewahrungsbox (rechts). Diese kann natürlich problemlos auch für die  <br /> anderen Sorten genutzt werden. Foto 22 -Auf dem Deckel der weißen Box prangt der Schriftzug von Tempo in großen Lettern.  <br /> Obwohl die Aufbewahrungsbox keine Abdichtung in Form einer Gummilippe besitzt,  <br /> schützt sie den Inhalt sehr gut vor dem Austrocknen.

Die Tücher können in der Originalverpackung in die Aufbewahrungsbox eingelegt werden. Der Klebeverschluss oben auf der Verpackung wird abgezogen. Die Folientüte, in der die Feuchten Toilettentücher erworben wurden, muss zur Verwendung in der Spenderbox nicht entfernt werden. Ganz im Gegenteil - sie schützt zusätzlich vor Feuchtigkeitsverlust.
Foto 21 -In der Box findet ein Nachfüllpack mit 42 Tüchern ausreichend Platz. Die Tücher  <br /> können in der Originalverpackung in die Aufbewahrungsbox gelegt werden.

Der Schriftzug der Firma präsentiert sich in großen Lettern auf der weißen Box. Etwas farblos - aber mit ein paar Aufklebern hat jede Box eine individuelle und farbliche Note. Andererseits sind die Geschmäcker unterschiedlich und manch einer möchte es lieber etwas neutraler und dezenter, so wie Tempo es derzeit anbietet. Und wie erwähnt, die Box bietet viel Raum für eigene kreative Ideen.
Foto 23 -Die Aufbewahrungsbox wirkt etwas farblos. Mit ein paar Aufklebern erhält sie  <br /> jedoch eine individuelle und farbliche Note.

Die Haut am After ist recht empfindlich. Daher können Duftstoffe und andere chemische Bestandteile zu einer Irritation und Reizung in diesem Bereich führen. Darüber hinaus ist die dünne Haut in diesem Bereich besonders schmerzempfindlich.

Bei Tempo werden laut Hersteller natürliche und zum Teil besonders wohlriechende Inhaltsstoffe verwendet. Zum einen sollen diese die Reinigung unterstützen und zum anderen pflegend wirken.

Wer empfindlich reagiert, sollte darauf achten, dass die Zusätze so gering wie möglich gehalten werden. Der eine empfindet den Zusatz von Kamille als angenehm, bei dem anderen können solche Bestandteile eine Allergie auslösen. Zum Ende des Tests werden wir darüber berichten, wie es unseren Testern ergangen ist.
Foto 12 -Die parfümfreie Variante “sanft & sensitiv” enthält Aloe Vera und  <br /> ist laut Hersteller pH-hautneutral.

Eines können wir bereits jetzt nach einem Kurztest sagen - die Feuchten Toilettentücher aus weichem Vlies (Nonwoven) fühlen sich einfach gut an. Dass sie dermatologisch getestet sind, versteht sich von selbst.
Foto 16 -Die feuchten Toilettentücher von Tempo (rechts) bestehen aus einem weichen  <br /> dermatologisch getesteten Vlies (Nonwoven).

Während der Herstellung werden die Fasern nicht miteinander verwoben, sondern durch Hochdruck-Wasser-Düsen miteinander verdichtet. Das soll gewährleisten, dass die Tüchlein einerseits fest sind und andererseits sich gut in Wasser auflösen können.
Foto 18 -Bei der Herstellung werden die Tücher durch Hochdruck-Wasser-Düsen miteinander  <br /> verdichtet. Das soll gewährleisten, dass sie einerseits reißfest und  <br /> andererseits gut in Wasser auflösbar sind.

Ab in die Historie

Es gibt Dinge, über die wird wenig öffentlich gesprochen. Vielen Menschen ist es peinlich, nach dem nächstgelegenen "stillen Örtchen" zu fragen. Dabei geht jeder - vom König bis zum Bettelmann. Und damit sind wir bereits in der Historie angelangt.

Das Wort Toilette hat seinen Ursprung im französischen Wort Toile (Tuch). Wer jetzt denkt, dass damit das Tüchlein zur Reinigung gemeint ist, der irrt hier. Vielmehr ist es jenes Tuch, mit dem man sein Geschäft und sich selbst vor der Umgebung verbarg.

Zur Reinigung wurden zu den guten alten Zeiten ganz andere Dinge verwendet. Lange, bevor das trockene Toilettenpapier seinen Siegeszug antrat, wurden Textilien (alte Lumpen) oder auch Schwämme verwendet. Man mag es sich heute gar nicht vorstellen, aber häufig - ja sogar überwiegend - wurden keine Hilfsmittel eingesetzt.

Erst im 14. Jahrhundert wurde in China das erste Toilettenpapier produziert. Es sollten noch viele Jahrhunderte vergehen, bis im 19. Jahrhundert das erste perforierte Toilettenpapier auf Rollen produziert wurde.

Weit in die 1980er Jahre hinein war die Verwendung von alten Zeitungen als Toilettenpapier weit verbreitet. Dieses wurde zurechtgeschnitten und in kleine Kästen gelegt. In den 1920er Jahren benutzten die Menschen recht raues Krepppapier - und das in einer sehr empfindlichen Region.

Vor rund 50 Jahren erfreuten sich die Menschen hierzulande an einer Papier-Vlies-Mischung, die aus Amerika kam. Manch einer mag es kaum glauben, dass das Toilettenpapier in der heute bekannten Form historisch gesehen noch sehr jung ist.

Doch damit nicht genug. Auch in heutigen Tagen wird in vielen Regionen der Welt zur Reinigung eher das Sitzwaschbecken (Bidet) genutzt. Ein wirklich feuchtes Vergnügen. Vor allem in Asien und im südlichen Europa ist diese Methode weit verbreitet.

Wer als Reisender in fremden Ländern unterwegs war, der weiß, dass die Kanalisation in vielen Ländern nicht besonders gut ausgebaut ist. In diesen Regionen darf trockenes Toilettenpapier nicht in der Toilette heruntergespült werden. Das gilt natürlich genauso für die Feuchten Toilettentücher. Auch auf Kreuzfahrtschiffen sollte man sich erkundigen, ob das Toilettenpapier bzw. die Toilettentücher nur im Mülleimer im Bad entsorgt werden dürfen. Sonst kann es sehr schnell teuer werden, wenn das eigene WC verstopft ist.

Ab in die Toilette

Während es noch 2007 vermehrt Hinweise darauf gab, dass Feuchte Toilettentücher nicht im WC entsorgt werden sollen, bieten inzwischen einige Hersteller wasserlösliche Toilettentücher an. Vor einigen Jahren war es so, dass die feuchten Tüchlein für die Umwelt problematisch waren. In Kläranlagen führten sie dazu, dass Pumpen in den Pumpwerken verstopft wurden. Noch heute ist es so, dass die Toilette verstopft werden kann, wenn man zu viele der Feuchten Toilettentücher und obendrein eventuell noch viel Toilettenpapier auf einmal herunterspülen möchte.

Tempo Feuchte Toilettentücher sollen sich besonders schnell komplett in Wasser auflösen. So sollen problematische Anreicherungen im Abwasser vermieden werden.
Foto 18 -Bei der Herstellung werden die Tücher durch Hochdruck-Wasser-Düsen miteinander  <br /> verdichtet. Das soll gewährleisten, dass sie einerseits reißfest und  <br /> andererseits gut in Wasser auflösbar sind.

Unsere Tester haben das einmal mit einem sauberen Toilettentuch ausprobiert. Dieses wurde in eine Schale mit Wasser gelegt. Nach 30 min schauten sie das erste Mal nach. Das Wasser schnupperte nach Kamille - das Tüchlein hatte seine Konsistenz nicht verändert. Auch nach einer Stunde war keine Veränderung zu sehen. Alles ist relativ - und was ist schon schnell? Unsere Tester werden eine Nacht verstreichen lassen und am nächsten Morgen schauen, wie es aussieht.

Auch am nächsten Morgen schaute das Tüchlein munter aus der Schale mit Wasser. Es sah zugegeben ein wenig transparenter aus. Dass es sich auflöste, war nicht zu sehen. Unsere Tester legten das Tüchlein in frisches Wasser. Auch einen Tag später war das Tüchlein noch vorhanden. Auch nach einer Woche ...

Wir konnten nicht herausfinden, unter welchen Bedingungen sich die Feuchten Toilettentücher so weit auflösen, dass sie von Pumpen und Kläranlagen gut weiterverarbeitet werden können.

Wir können natürlich nicht in einer Wasserschale die mechanische Energie einer Kläranlage sowie eventuelle Zusätze simulieren. In diesem Fall verlassen wir uns auf die Aussage des Herstellers, der auf seiner Verpackung den Hinweis gibt, dass der Spülvorgang optimal verlaufen soll, wenn nicht mehr als fünf Tücher gleichzeitig verwendet werden.
Wörtlich heißt es: "Für ein optimales Spülen verwenden Sie bitte nicht mehr als 5 Tücher gleichzeitig." Der Hinweis mag wichtig sein, aber wer verwendet schon mehr als ein oder zwei Tüchlein gleichzeitig? Wir werden versuchen, es herauszufinden.

Der Hersteller empfiehlt zuerst die Verwendung von trockenem Toilettenpapier. Feuchte Toilettentücher sollen eine Ergänzung sein. Trockenes Toilettenpapier erreicht eventuelle Rückstände in kleinen Hautfalten nicht so sicher. Wir werden es testen.
Foto 08 -Der Hersteller empfiehlt die Nutzung der feuchten Toilettentücher in Kombination  <br /> mit trockenem Toilettenpapier für ein optimales Gefühl von Sauberkeit.

Nachgerechnet - ein sauberer Po hat seinen Preis

Millionen Euros werden jährlich in dieser Form die Toilette hinuntergespült. Milliarden Tüchlein sorgen für eine klingende Kasse. Und das zurecht!

Ein Vergleich mit Discounter-Angeboten zeigte in einem Kurztest sehr deutlich, dass die Qualitätsunterschiede erheblich sind. Wir möchten jedem, der sich für das Grundprodukt interessiert, empfehlen, die für ihn geeignete Marke herauszufinden.
Foto 15 -Im Vergleich: links ein Discount-Tuch, rechts ein Tuch von Tempo. Letzteres ist  <br /> wesentlich dicker und reißfester gearbeitet. Auch zeigt das linke Tuch braune  <br /> Stellen, die durch Austrocknen entstanden sind. Foto 17 -Die feuchten Tücher von Tempo (rechts) weisen im Gegensatz zu den  <br /> Discountprodukten (Links) eine feine Gitterstruktur auf. Foto 19 -Detailaufnahme eines Billigprodukts. Hier lässt sich im Gegensatz zu dem  <br /> Markenprodukt von Tempo keine Struktur erkennen.

Den drei Produktvarianten werden unterschiedliche pflanzliche Inhaltsstoffe hinzugegeben. Das sind unter anderem Aloe Vera, die beruhigend auf die Haut wirken und eine feuchtigkeitsspendende Wirkung entfalten soll.

Das Mandelöl ist ein wertvolles und besonders mildes Pflanzenöl, welches sich für die meisten Hauttypen eignen soll - sogar für die empfindliche Babyhaut.

Kamille kennt fast jeder. Ab einer bestimmten Konzentration wirkt sie stark entzündungshemmend und wundheilungsfördernd.

Kokosöl wird nachgesagt, dass es auf der Haut eine leicht kühlende Wirkung entfaltet und für ein weiches und glattes Hautgefühl sorgt, ohne zu fetten.

Avocadoöl wird bei rissiger und empfindlicher Haut angewendet. Es fördert die Zellregeneration.

1,99 € ist die unverbindliche Preisempfehlung für eine Nachfüllpackung mit 42 Tüchern. Das sind rund fünf Cent pro Toilettengang bei sparsamen Nutzern, die mit einem Tüchlein auskommen. Die wiederverschließbare Kunststofftüte ist mit einem Klebeverschluss versehen. Mütter und Väter kennen so etwas von den Baby-Feuchttüchern.
Foto 24 -Die Tücher können auch in der Folienverpackung der Nachfüllpackung verbleiben.  <br /> Sie sind auch hier optimal vor dem Austrocknen geschützt und lassen sich durch  <br /> den Klebeverschluss leicht entnehmen.

Der Klebeverschluss hält sicher, bis die Packung aufgebraucht ist. Die Tücher lassen sich sehr leicht und unkompliziert einzeln entnehmen. Auch die Größe der Tücher ist optimal - nicht zu groß, aber auch nicht zu klein. Bereits mit einem bis zu dreimal zusammengefalteten Tüchlein kann man seinen Gang zum stillen Örtchen beschließen.
Die Saugfähigkeit überzeugt. Ein zweites oder gar ein drittes Tüchlein waren in den seltensten Fällen notwendig.
Foto 05 -Die Saugfähigkeit der Tücher überzeugt. Auch die Größe ist optimal, weder zu  <br /> groß noch zu klein. Foto 20 -Die Tücher lassen sich sehr leicht und unkompliziert durch die strahlenförmige  <br /> Öffnung aus der Aufbewahrungsbox entnehmen.

Bei Discountern findet man im No-Name-Bereich bzw. bei Eigenmarken Abpackungen mit 60 Tüchern. Zudem sind sie häufig billiger als Markenprodukte, deren Packungen "nur" 42 Tüchern enthalten. Wer einmal selbst den direkten Vergleich erlebt hat, der weiß, dass ein zu dünnes Tuch nicht besonders reißfest ist.
Foto 15 -Im Vergleich: links ein Discount-Tuch, rechts ein Tuch von Tempo. Letzteres ist  <br /> wesentlich dicker und reißfester gearbeitet. Auch zeigt das linke Tuch braune  <br /> Stellen, die durch Austrocknen entstanden sind. Foto 17 -Die feuchten Tücher von Tempo (rechts) weisen im Gegensatz zu den  <br /> Discountprodukten (Links) eine feine Gitterstruktur auf.

Es gibt Testberichte von anderen Produkten, in denen auf die Gefahren von krebsverdächtigen Formaldehyd/-abspaltern und anderen Zusätzen wie zum Beispiel Diethylphthalat und Cinnamylalkohol hingewiesen wird. Wer diesbezüglich Vorbehalte hat, der sollte sich die deklarierten Inhaltsstoffe genauer ansehen und sich eventuell von seinem Arzt beraten lassen.

In unserem "Test im Alltag" können wir keine chemische Analyse vornehmen und daher zu diesem Punkt für dieses hier vorgestellte Produkt keine Aussage treffen. Wir haben die allgemeine Meinung unter Berücksichtigung gesundheitlicher Aspekte gefunden, dass parfümfreies feuchtes Toilettenpapier gegenüber Parfümiertem vorzuziehen sei.

Trockenes Toilettenpapier ist auf den ersten Blick gesehen günstiger, aber unsere Tester verbrauchen davon auch wesentlich mehr. Obwohl die Tücher eine Perforation aufweisen, werden häufig mehrere Blätter zusammengelegt. Und das ist auch gleichzeitig der größte Nachteil - man benötigt häufig sehr viele Blätter, bevor man sich so richtig sauber fühlt.

Einen zweiten Nachteil, insbesondere für Menschen mit sehr sensibler Haut, stellt die im Gegensatz zu feuchten Tüchern relativ raue und grobe Papierstruktur dar. Sie kann Hautreizungen und Schmerzempfindungen verursachen. Nicht umsonst werden für Babys, deren Haut besonders empfindlich und zart ist, feuchte Tücher zur Reinigung angeboten und verwendet.

Feuchtes Toilettenpapier ist auf den ersten Blick preisintensiver. Aber es reinigt auch bereits mit einem Tüchlein (mehrfach zusammengefaltet) optimal. Und wer sie ausschließlich für das "große Geschäft" benutzt, der verwendet pro Monat durchschnittlich nicht mehr als eine Packung für ca. zwei Euro.

Besondere Vorsicht sollte man bei Anal-Fissuren oder anderen kleinen Verletzungen in diesem Bereich walten lassen. Durch die Inhaltsstoffe kann feuchtes Toilettenpapier unangenehm brennen. Ebenso sind weitere Hautirritationen möglich. Dann ist es wesentlich besser, nach dem Toilettengang eine Reinigung mit Wasser vorzunehmen. Zugegeben - wesentlich umständlicher, aber die Gesundheit sollte es einem Wert sein.

Alles hat ein Ende

Der Test ist zu Ende. Das Ergebnis ist überraschend. Überwogen noch zu Beginn des Tests die Vorurteile, so können sich viele der Tester heute den alltäglichen Gang zur Toilette ohne Feuchte Toilettentücher nicht mehr vorstellen. 72 % unserer Test-Teilnehmer möchten auch nach Ende dieses Tests weiterhin Feuchte Toilettentücher benutzen. Immerhin weitere 19 % äußerten, dass sie auch in Zukunft hin und wieder zugreifen werden.

Der Hygienepapier-Hersteller SCA hat sein Tempo-Portfolio um ein sehr empfehlenswertes Produkt erweitern können. Persönliche Hygiene steht im Mittelpunkt.

Allergische Reaktionen und Hautreizungen bzw. Hautirritationen blieben bei unseren Testern aus. Nur eine Test-Teilnehmerin reagierte besonders sensibel. Diese konnte dennoch weiterhin Tempo Feuchte Toilettentücher sanft & sensitiv - also ohne spezielle Zusätze wie Kamille - verwenden.

Die Vorteile von guten Feuchten Toilettentüchern überzeugten. Denn eine gute Reinigung hilft dabei, Entzündungen zu vermeiden. Dabei sollte besonders darauf geachtet werden, dass nicht gerieben wird.

Auch aufgrund der Diskussionen über die enthaltenen Zusätze bei Feuchten Toilettentüchern ist ein sparsamer Umgang empfehlenswert. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass das ein grundlegender Hinweis ist und sich nicht besonders oder speziell auf die Tempo-Tücher bezieht. Wie erwähnt, kamen die meisten unserer Tester mit einem Tuch, das bis zu dreifach gefaltet wurde, sehr gut zurecht. Das frische Gefühl danach ist einfach toll. Es sind wirklich feuchte Tücher - weder zu nass, noch zu trocken.

Während laut Marketing Feuchte Toilettentücher in erster Linie als Ergänzung zum trockenen Toilettenpapier angepriesen werden, fanden unsere Tester im Alltag heraus, dass oft ein einziges und bis zu dreifach gefaltetes feuchtes Toilettentüchlein oftmals für einen Toilettengang ausreichte. Die Feuchtigkeit wurde von vielen nicht als so hoch empfunden, dass mit trockenem Toilettenpapier nachgewischt werden musste.

Die Größe der Abpackung ist so, dass man sie mit gutem Gewissen mit in den Auslands-Urlaub nehmen kann, weil man auf dieses Gefühl der Sauberkeit und Frische nicht mehr verzichten möchte.
Foto 11 -Tempo feuchtes Toilettenpapier gibt es in drei Varianten: “sanft &  <br /> pflegend”, “sanft & sensitiv” und “sanft &  <br /> frisch”. Alle drei Varianten gibt es in einem nach Füllpack mit 42 Tüchern.

Anhang:

Test-Umfang *

(* Auszug laut Hersteller, Änderung und Weiterentwicklung vorbehalten)

Aus dem Tempo-Sortiment:

  • Folienverpackung mit 42 feuchten Toilettentüchern in 3 Varianten erhältlich:
  • Foto 12 -Die parfümfreie Variante “sanft & sensitiv” enthält Aloe Vera und  <br /> ist laut Hersteller pH-hautneutral. sanft & sensitiv
  • Foto 13 -Die Sorte “sanft & pflegend” enthält das natürliche Extrakt der  <br /> Kamille, die pflegend wirken soll. sanft & pflegend
  • Foto 14 -Einen besonders frischen Duft versprechen die Tüchlein von “sanft &  <br /> frisch”. Sie sind besonders mild und sanft zur Haut. sanft & frisch

AK & JL

top
1

Plus    Pro       (* führt zur Aufwertung)

  • Ein bis zwei Tücher können pro Spülvorgang nach unseren Erfahrungen problemlos im WC entsorgt werden.
    (Das betrifft ausschließlich die sanitären Anlagen unserer Tester und kann nicht verallgemeinert werden. Erkundigen Sie sich vor Ort über die Regelungen, besonders auf Auslands- und Schiffsreisen.)
  • Die Feuchten Toilettentücher sind angenehm weich und relativ reißfest und saugfähig.
  • Unsere Tester hatten praktisch keine allergischen Reaktionen und auch keine Hautreizungen.
    (Das lässt nicht den Schluss zu, dass das bei jedem Benutzer so ist.)
  • Die Verpackung ist leicht wieder verschließbar und schützt die Tücher damit wirkungsvoll gegen Austrocknen in unseren Breitengraden.
  • Dank der Größe des Toilettentuches ist ein sparsamer Verbrauch möglich.

Neutral Neutral Neutral    (* fließt nicht in die Bewertung mit ein)
  • Die Aufbewahrungsbox ist aus reiner Plastik und ohne Dichtungslippe am Deckelrand.
  • Die weiße Box wirkt neutral, könnte jedoch etwas Farbe vertragen.

Minus Kontra  Minus    (* führt zur Abwertung)
  • Der Preis darf aus Sicht der Tester ruhig etwas niedriger sein.

Unser Rat

Die Tüchlein sind angenehm weich, reißfest und sie heben sich deutlich von den No-Name-Wettbewerbern ab. Es lohnt sich, ein wenig tiefer in den Geldbeutel zu greifen.

Überraschendes Ergebnis unsere Tester, obwohl die meisten bisher keine Feuchten Toilettentücher verwendet haben, möchten 72 % diese Produktgruppe täglich nutzen. Und immerhin weitere 19 % möchten Feuchte Toilettentücher ab und an ergänzend verwenden. Viele Vorbehalte konnten abgebaut werden. Und wieder einmal zeigt sich, dass ein Test im Alltag ein überzeugendes Argument für einen potenziellen Kunden ist.

Für alle Schnellleser noch ein Tipp:

Es sollen laut anderer Veröffentlichungen in feuchten Toilettenpapieren mehrerer Hersteller bedenkliche Inhaltsstoffe gefunden worden sein. In unserem Test haben wir die Inhaltsstoffe der Feuchten Toilettentücher von Tempo nicht im Labor untersuchen lassen können. Es ist ein Alltagstest, in dem eine derartige Untersuchung nicht möglich ist. Es obliegt jedem, sich vor einer Nutzung über die Inhaltsstoffe eines feuchten Toilettenpapieres zu informieren. Unsere Tester können aus ihren Alltagserfahrungen in dieser Hinsicht nur positiv über die Produkte von Tempo berichten. Das lässt sich auf Grund der dargestellten Problematik hinsichtlich der Inhaltsstoffe jedoch nicht verallgemeinern.

      Wertung   

    Legende: Bewertung
    Note (Anzahl goldene Sterne) sprachlicher Gebrauch
  • 1+ (6 Sterne) excellent, ausgezeichnet, Referenz
  • 1  (5 Sterne) sehr gut
  • 2  (4 Sterne) gut
  • 3  (3 Sterne) befriedigend, zufriedenstellend
  • 4  (2 Sterne) mangelhaft
  • 5  (1 Stern) ungenügend
  • 6  (0 Sterne) durchgefallen
top
1

Folgende Produkte werden wir in der nächsten Zeit testen:

    Auto •   Autobatterie
    Elektronik •   Diktiergeräte für Dragon Professional Individual
    Computer •   Monitor Dell 29 Zoll
    Gesundheit •   Massagematte
    Haushalt •   Tageslichtlampen
    Gesundheit •   Back2Life

top
1

Liebe Leser,

viele weitere Produkte haben wir in unserer Rubrik “Test im Alltag”
für Sie getestet.

  • Eine Übersicht über alle online gestellten Beiträge finden Sie hier.

  • Die Stichwortsuche u.a. nach Hersteller und Produktbezeichnung können Sie hier nutzen.

  • "Test im Alltag" ist eine "Mittelpunkt•Journal"-Beilage.

  • (hochauflösende Fotostrecken in Überblendtechnik im
    Adobe-Flash-Format & Berichte über Events & Sehenswertes)

top










































































































































9490