Logo Home | Startseite Mittelpunkt-Journal Wie wir testen. Alle veröffentlichten Tests im Überlick Suche| Volltextsuche | Finden Alle veröffentlichten Tests im Überlick Wir wir testen | Hilfe | Anleitung

Leises Kabel-Management

Wer sich selbst einen Computer zusammenbaut, der wählt nicht nur CPU, RAM, Motherboard, Grafikkarte und Festplatte aus - sondern ebenso ein auf diese Komponenten abgestimmtes Netzteil.

Titel
» Steckbrief «

Produktgruppe
Computer + Telefon

Produkt
HX620W

Hersteller
Corsair

Marktpreis
ca.  96 Euro

Testbeginn
2009
Dauer
12 Monate Langzeittest

Alle Fotografien
auf einen Blick (2)

 Foto 10 -  <br /> Die Aufbewahrungstasche für die Kabelstränge ist stabil und beispielgebend.  Foto 11 - Die mitgelieferten Kabelstränge sind ausreichend. Die Qualität der Stecker  <br /> könnte besser sein, da im Test unter anderem SATA-Stecker brachen.  Foto 12 - Neben der enormen Größe der Beschriftung hat Corsair die unterschiedliche  <br /> Leistungsfähigkeit der Geräte auch in der Farbgebung berücksichtigt. Zum  <br /> Beispiel ist das 520 W Netzteil mit einem gelben Schriftzug versehen.  Foto 13 - Rückseite des Netzteils mit Anschluss für das Kaltgerätekabel und den  <br /> Netzschalter.  Foto 14 - Die zur Verfügung stehende Leistung ist im Detail auch auf dem Netzteil wieder  <br /> zu finden.  Foto 15 - Das Netzteil ist matt lackiert. Für Gehäuse mit Sichtfenster ist das  <br /> interessant, da so Fingerabdrücke auf dem Netzteil nicht sichtbar verbleiben.  Foto 16 - Der hier verwendete Lüfter der Marke ADDA wird auch bei anderen  <br /> Netzteil-Anbietern gerne verwendet.  Foto 17 - Der 120 mm Lüfter ist verhältnismäßig groß gegenüber anderen Anbietern. Das  <br /> sorgt für eine leise und effiziente Kühlung.  Foto 18 - Dieser Kabelstrang ist der einzige, der fest mit dem Netzteil verbunden ist.  <br /> Alle anderen werden bei Bedarf in die hier zu sehenden Buchsen gesteckt.  Foto 19 - Um die fünfjährige Garantie nicht zu gefährden, darf dieser Aufkleber nicht  <br /> entfernt werden.

1

Selbst ist der Mann

Für unseren Langzeittest haben wir nach einer Reihe von Kurztests das Corsair HX620W ausgewählt.
Wie bei jeder Standard-Computerkomponente gibt es auch bei Netzteilen eine kaum überschaubare Anzahl von Anbietern. Viele, die sich ihren eigenen Computer zusammenbauen, wählen zumeist sehr genau das Gehäuse, die CPU und die Grafikkarte aus. Die anderen Komponenten wie zum Beispiel CPU-Lüfter, RAM, Festplattentyp und Netzteil werden nicht so sorgfältig ausgewählt.
Wie im Alltag bestimmt auch beim Computer das schwächste Glied in der Kette die Leistungsfähigkeit des Gesamtsystems.

Das unbekannte Wesen

Der Computer - genauer gesagt das Netzteil - wird mit dem Kaltgerätekabel an das Stromnetz angeschlossen. Ein Netzteil wandelt die aus dem Stromnetz kommende Wechselspannung in eine für das Computersystem nutzbare Gleichspannung um. So werden vereinfacht ausgedrückt aus 230 V Wechselspannung +24, +12, +5, +3,3 V Gleichspannung.

Bei der Entwicklung eines Netzteiles muss unter anderem auf die Filterung von elektromagnetischen Störungen, Abschirmung, Leistung, Wärmeentwicklung und Phasenverschiebung geachtet werden. Das ist für unseren Test ohne Bedeutung, da wir von einem Blackbox-Modell (vergleiche unsere Seite: "Wie wir testen") ausgehen. Nur so viel, es ist nicht gerade einfach, aus einer 230 V Wechselspannung eine saubere und glatte Gleichspannung herzustellen, die für die sensiblen Computerbereiche und gehobene Unterhaltungselektronik geeignet ist.

Nach dem Einschalten des Computers werden grundlegende Komponenten wie zum Beispiel das Mainboard mit Strom versorgt. Es wird geprüft, ob die Leistung des Netzteiles für die angeschlossenen Komponenten ausreicht. Gerade moderne Grafikkarten, die über einen extra Stromanschluss verfügen, benötigen sehr viel Leistung. Wenn das Netzteil unterdimensioniert ist, bricht das System zusammen. Generell gilt, dass man für ein neues Motherboard auch ein neues Netzteil kaufen sollte und nicht das drei Jahre alte verwenden, welches zwar noch funktionstüchtig ist, aber nicht mehr den aktuellen Anforderungen entspricht.

Bei Netzteilen gibt es passive Kühlkörper (ohne bewegliche Teile - dieser Typ ist kaum auf dem Markt vertreten) und aktive Kühlkonzepte (mit einem Lüfter). Der Lüfter und die Platzierung des Netzteiles müssen bei der Gesamtkühlung des Computers berücksichtigt werden.
Foto 07 - <br /> Ein ausreichend langes schwarzes Kaltgerätekabel liegt bei.

In der von uns gewählten Preisklasse gehört das Kabelmanagement zum Standard. Das bedeutet, dass die vom Netzteil kommenden Kabel, die mit den PC-Komponenten verbunden werden, nicht fest mit dem Netzteil verbunden sind. So werden nur jene Kabel in das Netzteil gesteckt, die wirklich verwendet werden müssen. Das hat den Vorteil, dass man den knappen Platz im Computergehäuse nicht mit unnötigen Kabeln belegt. Außerdem lassen sich einzeln steckbare Kabel leichter im Computer verlegen. Unsauber verlegte Kabel können die Luftzirkulation im Computer negativ beeinflussen und die Gesamttemperatur ansteigen lassen. Das führt zu einer Verkürzung der Lebensdauer der Komponenten.
Foto 08 - <br /> Mit den Kabelbindern wird die Verlegung der Kabelstränge im Computer erleichtert. Foto 10 - <br /> Die Aufbewahrungstasche für die Kabelstränge ist stabil und beispielgebend. Foto 11 -Die mitgelieferten Kabelstränge sind ausreichend. Die Qualität der Stecker  <br /> könnte besser sein, da im Test unter anderem SATA-Stecker brachen.

Unter neuer Flagge

Corsair ist seit vielen Jahren als Hersteller von Speichermodulen bekannt. Ein weiteres Standbein sind Netzteile. Neben dem in diesem Preissegment üblichen Kabelmanagement fallen besonders der 120 mm große Lüfter, das matt lackierte Gehäuse, und die flache Ausführung der Kabel auf.
Bei letzterem werden häufig auch Rundkabel verwendet, die in einen Geflechtschlauch eingefasst sind. Unsere Tester fanden die flache Ausführung zur Verlegung im Computergehäuse alltagstauglicher als Rundkabel.
Foto 12 -Neben der enormen Größe der Beschriftung hat Corsair die unterschiedliche  <br /> Leistungsfähigkeit der Geräte auch in der Farbgebung berücksichtigt. Zum  <br /> Beispiel ist das 520 W Netzteil mit einem gelben Schriftzug versehen. Foto 16 -Der hier verwendete Lüfter der Marke ADDA wird auch bei anderen  <br /> Netzteil-Anbietern gerne verwendet. Foto 17 -Der 120 mm Lüfter ist verhältnismäßig groß gegenüber anderen Anbietern. Das  <br /> sorgt für eine leise und effiziente Kühlung.

Die ersten kleinen Schäden

Unsere Tester kamen mit dem Kabelmanagement von Corsair bei diesem Netzteil sehr gut zurecht. Die Anschlüsse sind verpolungssicher ausgeführt, so dass auch ein unerfahrener Nutzer eigentlich nichts falsch machen kann. Die Steckerqualität war nur befriedigend, da zum Beispiel von SATA-Kabeln bei mehreren Testern der Stecker brach. Daher sollte man recht vorsichtig beim Zusammenbau agieren. Gerade diese Stecker für die Festplatten werden häufiger angesteckt und abgezogen. Hier wäre ein stabileres Material wünschenswert. Weitere Schäden traten während des Testzeitraumes nicht auf.
Foto 11 -Die mitgelieferten Kabelstränge sind ausreichend. Die Qualität der Stecker  <br /> könnte besser sein, da im Test unter anderem SATA-Stecker brachen.

Auf das Netzteil werden von Corsair fünf Jahre Garantie gegeben. Das ist grundsätzlich erfreulich. Generell empfiehlt es sich ein Netzteil eines namhaften Herstellers mit Zertifizierung zu nehmen, da viele Probleme im Computer auf das Netzteil zurückzuführen sind. Diese Erfahrungen unserer Tester zeigten parallele Untersuchungen mit anderen Netzteilen.
Foto 02 - <br /> Üblich sind zwei bis drei Jahre Garantie. Corsair bietet fünf Jahre Garantie. Foto 19 -Um die fünfjährige Garantie nicht zu gefährden, darf dieser Aufkleber nicht  <br /> entfernt werden.

Was nicht stört, wird nicht bemerkt ...

Solange Komponenten und Systeme in einem Gerät ohne Probleme arbeiten, denkt man nicht wirklich darüber nach. Und so erging es auch nach einiger Zeit unseren Testern. Das Netzteil im Computer lief wie geschmiert. Ganz gleich ob im unteren (Office) oder oberen (Game) Leistungsbereich gearbeitet wurde, die Lautstärke veränderte sich nicht hörbar. Die stromhungrigen Komponenten wie Grafikkarten und vier Festplatten arbeiteten störungsfrei.

Anhang:

Lieferumfang und Technische Daten *

(* laut Hersteller, sofern nicht anders angegeben, Änderungen vorbehalten)



Lieferumfang (Auszug):

  • Foto 12 -Neben der enormen Größe der Beschriftung hat Corsair die unterschiedliche  <br /> Leistungsfähigkeit der Geräte auch in der Farbgebung berücksichtigt. Zum  <br /> Beispiel ist das 520 W Netzteil mit einem gelben Schriftzug versehen. Netzteil
  • Foto 07 - <br /> Ein ausreichend langes schwarzes Kaltgerätekabel liegt bei. 230V-Kaltgerätekabel
  • Foto 08 - <br /> Mit den Kabelbindern wird die Verlegung der Kabelstränge im Computer erleichtert. 10 schwarze Kabelbinder aus Kunststoff
  • 4 Schrauben zur Befestigung des Netzteiles am Gehäuse
  • Foto 11 -Die mitgelieferten Kabelstränge sind ausreichend. Die Qualität der Stecker  <br /> könnte besser sein, da im Test unter anderem SATA-Stecker brachen. 9 Kabelstränge
  • Foto 10 - <br /> Die Aufbewahrungstasche für die Kabelstränge ist stabil und beispielgebend. Aufbewahrungstasche für die Kabelstränge
  • Foto 09 - <br /> Im beiliegenden Handbuch sind die mitgelieferten Kabel gut erklärt. Handbuch (Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Englisch)


Wichtige technische Daten (Auszug):

  • Mittlere ausfallfreie Zeit: 100.000 Stunden
  • Anzahl SATA Anschlüsse: 8
  • ATX Energie Stecker (24-pin)
  • Höhe: 86 mm
  • Abmessungen B x T x H: 150 x 150 x 86 mm
  • Stromstärke (maximal): 24A/30A/18A/0.8A/3A
  • Eingang Frequenz: 50 - 60 Hz
  • Ausgang Spannung: 3.3/5/12/-12/5 V
  • Eingang Spannung: 90 - 264 @ 10A
  • Energiebedarf: 620 W
  • Temperaturbereich bei Betrieb: <50 °C
  • Zertifizierung: UL, CUL, CE, CB, FCC Class B, TÜV, CCC, C-tick.
  • 5 Jahre Garantie


DS & AK

top
1

Plus    Pro       (* führt zur Aufwertung)

  • sehr gutes Kabelmanagement
  • leiser 120 mm Lüfter
  • SLI kompatibel
  • fünf Jahre Garantie
  • stabile Spannung
  • das Netzteiles ist matt lackiert, daher ist nicht jeder Fingerabdruck auf der Oberfläche zu sehen

Neutral Neutral Neutral    (* fließt nicht in die Bewertung mit ein)
  • gerade noch angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis

Minus Kontra  Minus    (* führt zur Abwertung)
  • Materialqualität der Stecker ist nicht überragend
    (Stecker brachen, u.a. SATA)
  • zu wenige S-ATA-Anschlüsse

Unser Rat

Ein superleiser 120 mm Ventilator mit Doppelkugellager kühlt das flexible Netzteil. Die fortschrittliche modulare Kabellösung ermöglicht es, nur jene Kabel zu verwenden, die benötigt werden. Zudem wird der Luftstrom innerhalb des Computersystems dank weniger und gut verlegbarer Kabel verbessert.

Die Materialqualität der Kabel - insbesondere bei den Steckern - sollte hochwertiger sein. In einem unserer Testsysteme, einem Towergehäuse mit mehreren SATA-Geräten reichten die S-ATA-Anschlüsse nicht aus.

Der Normalverbraucher sollte mit der vorhandenen Anzahl jedoch gut hinkommen. Die Note 2 wurde nur knapp erreicht.

      Wertung   

    Legende: Bewertung
    Note (Anzahl goldene Sterne) sprachlicher Gebrauch
  • 1+ (6 Sterne) excellent, ausgezeichnet, Referenz
  • 1  (5 Sterne) sehr gut
  • 2  (4 Sterne) gut
  • 3  (3 Sterne) befriedigend, zufriedenstellend
  • 4  (2 Sterne) mangelhaft
  • 5  (1 Stern) ungenügend
  • 6  (0 Sterne) durchgefallen
top
1

Folgende Produkte werden wir in der nächsten Zeit testen:

    Auto •   Autobatterie
    Elektronik •   Diktiergeräte für Dragon Professional Individual
    Computer •   Monitor Dell 29 Zoll
    Gesundheit •   Massagematte
    Haushalt •   Tageslichtlampen
    Gesundheit •   Back2Life

top
1

Liebe Leser,

viele weitere Produkte haben wir in unserer Rubrik “Test im Alltag”
für Sie getestet.

  • Eine Übersicht über alle online gestellten Beiträge finden Sie hier.

  • Die Stichwortsuche u.a. nach Hersteller und Produktbezeichnung können Sie hier nutzen.

  • "Test im Alltag" ist eine "Mittelpunkt•Journal"-Beilage.

  • (hochauflösende Fotostrecken in Überblendtechnik im
    Adobe-Flash-Format & Berichte über Events & Sehenswertes)

top










































































































































2712