Logo Home | Startseite Mittelpunkt-Journal Wie wir testen. Alle veröffentlichten Tests im Überlick Suche| Volltextsuche | Finden Alle veröffentlichten Tests im Überlick Wir wir testen | Hilfe | Anleitung

Schmuckstück im Bücherregal

Wer unterwegs seine Daten vom heimischen Computer dabei haben möchte, der greift zu einem USB-Stick. Bei größeren Daten-mengen oder für die Datensicherung empfiehlt sich eine externe Festplatte. Ein Gehäuse im besonderen Design haben wir im Test.

Titel
» Steckbrief «

Produktgruppe
Externes USB Festplattengehäuse

Produkt
Alu Book 2

Hersteller
Revoltec

Marktpreis
ca.  32 Euro

Testbeginn
2009
Dauer
12 Monate Jahrestest

Alle Fotografien
auf einen Blick (2)

 Foto 05 - Man sollte die Festplatte - sofern diese stehende Spuren aufweist - nicht  <br /> waagerecht in die Halterung (links im Bild) schieben, da ansonsten die Spule  <br /> 'abrasiert' werden kann und die Festplatte somit defekt wäre.  Foto 06 -  <br /> Das 'Revoltec Alu Book 2' gibt es in den Farben Schwarz, Rot und Blau.  Foto 07 -  <br /> Die Handhabung und der Zusammenbau sind grundsätzlich sehr einfach.  Foto 08 - Als Zubehör wird ein Netzteil und einen USB Kabel mitgeliefert. Und natürlich  <br /> ein blaues Putztuch, um die Fingerabdrücke von dem Alu Gehäuse entfernen zu  <br /> können.  Foto 09 - Netzteile der unterschiedlichen Hersteller von externen Festplattengehäusen sind  <br /> leider nicht zueinander kompatibel, so dass man unterwegs immer sein eigenes  <br /> Netzteil parat haben sollte.

1

Blicken wir zurück

Ein Blick zurück in die Vergangenheit: vor nicht allzu langer Zeit war es noch so, dass der Benutzer mühselig seine Daten auf unzählige Disketten verteilte, wenn er diese Daten mitnehmen wollte. Beim Überspielen des Inhalts der Disketten auf einen Computer, war häufig auf einer der Disketten ein Fehler. Zudem ging alles sehr, ..., sehr langsam.

Als man eine CD und später eine DVD brennen konnte, war zuerst die Freude groß. Später merkte man sehr schnell, dass eine zu hohe Computerauslastung, der falsche Rohling oder eine minimale Fehlbedienung des Brennprogrammes ausreichte, um den Datenträger unbrauchbar zu machen. Mit der Entwicklung neuer Medien wurden die Computer schneller und die Datenmengen größer.

Ein enormer Fortschritt waren damals Wechselrahmenfestplatten. Der größte Nachteil dieser Technologie war es, dass der Zielrechner über einen identischen Einschubschacht verfügen musste. Und bei den vielen Modellen die es gab, hatte man meistens kein Glück damit. Wenn diese Hürde überwunden war, dann musste man die Festplatte immer noch bei abgeschaltetem Computer einstecken und den Rechner neu starten.

Heutzutage nutzt man bei kleineren Datenmengen einen USB-Stick für die Hosentasche oder bei größeren Datenmengen ein externes Festplattengehäuse mit integrierter Festplatte. Die Festplatte kann ausgetauscht werden und man hat die Wahl zwischen vielen Festplattengrößen und Herstellern.
Foto 02 - <br /> Das 'Revoltec Alu Book 2' gibt es in den Farben Schwarz, Rot und Blau.



Heute ist gestern - Morgen ist heute

Inzwischen gibt es auch unter den externen Festplattengehäusen relevante Unterschiede. Zuerst kamen Geräte mit einem USB-Anschluss auf den Markt. Diese externen Festplattengehäuse waren Rechner unabhängig und konnten mit einem USB-Kabel an jeden Computer angeschlossen werden, der USB unterstützt. Später erschienen noch schnellere Versionen in Form von Firewire und SATA.

Für den Normalanwender sind Geräte mit einem USB-Anschluss hinsichtlich der Geschwindigkeit vollkommen ausreichend. Je nach Anbieter sind die Preise für die anderen Schnittstellen teilweise bis doppelt so teuer.



Schick - und trotzdem nützlich

Aus dem Computer-Alltagsgrau hebt sich das Revoltec-Gehäuse durch sein farbiges - wahlweise rotes, schwarzes beziehungsweise blaues Gehäuse aus Aluminium ab. Es ist im Vergleich zu vielen anderen Computerkomponenten und insbesondere auch im Vergleich gegenüber anderen externen Festplattengehäusen ein echter Hingucker. An der Frontseite leuchtet bei der Festplattenaktivität ein hintergrundbeleuchtetes Logo. Der Standfuß ist ebenfalls mit dem Logo geschmückt - hier ziehen unsere Tester einen neutralen Standfuß vor. Der Standfuß lockert sich viel zu leicht vom Festplattengehäuse Eine dünne Lage Papier zwischen Standfuß und Festplattengehäuse löst das Problem.
Foto 01 -In einer besonders für die Modding-Szene gestalteten Retailverpackung kam das  <br /> 'Revoltec Alu Book 2' in unsere Redaktion. Foto 02 - <br /> Das optisch hochwertige Festplattengehäuse liegt gut geschützt in der Verpackung. Foto 03 - <br /> Die Handhabung und der Zusammenbau sind grundsätzlich sehr einfach.

Nachdem die zwei Schrauben vom Gehäuse gelöst wurden, kann die Festplattenhalterung herausgezogen werden. Nun wird einfach die Festplatte an das Stromkabel (vierpoliger Molexstecker) sowie an das ATA (IDE) Kabel angeschlossen. Die Festplatte wird an der Grundplatte mit vier Schrauben fixiert. Bevor beides wieder in das Gehäuse geschoben wird, ist darauf zu achten, dass das kleine LED-Kabel vom Gehäuse an die Grundplatte angeschlossen wird, damit später die Festplattenaktivität über die LED angezeigt werden kann.
Foto 04 -So sieht das Festplattengehäuse zerlegt aus. Der Standfuß (unten im Bild) sitzt  <br /> bei einigen Modellen recht locker.

Besonderes Augenmerk sollte auf Festplatten gelegt werden, die auf der Unterseite über hervorstehende Spulen verfügen. Wer so eine Festplatte in die Halterung hineinschiebt, der kann dadurch eine Festplatte zerstören, da die Spule dabei regelrecht abrasiert wird.
Daher ist es empfehlenswert, die Festplatte schräg von oben in die Halterung einzuführen.
Foto 01 -Man sollte die Festplatte - sofern diese stehende Spuren aufweist - nicht  <br /> waagerecht in die Halterung (links im Bild) schieben, da ansonsten die Spule  <br /> 'abrasiert' werden kann und die Festplatte somit defekt wäre.

Die Heckblende verfügt über alle notwendigen Anschlüsse. Neben dem Netzteil wird hier das USB-Kabel angeschlossen. Zudem verfügt das Gerät über einen Netzschalter.
Foto 05 -Netzteile der unterschiedlichen Hersteller von externen Festplattengehäusen sind  <br /> leider nicht zueinander kompatibel, so dass man unterwegs immer sein eigenes  <br /> Netzteil parat haben sollte.

Nachdem das "Revoltec Alu Book 2" zusammengebaut ist, kann man mit dem beiliegenden blauen Putztuch das Gehäuse wieder auf Hochglanz polieren, da auf der glänzenden Oberfläche die Fingerabdrücke natürlich sehr gut haften und sichtbar sind.
Nur wer noch mit Windows 98 arbeitet, muss die Treiber von der beiliegenden CD installieren. Die nachfolgenden Windowsversionen erkennen eine externe USB Festplatte automatisch.
Foto 03 -Neben dem Schraubensatz sind eine Bedienungsanleitung und eine universelle  <br /> Treiber-CD für Windows 98 im Lieferumfang enthalten. Foto 04 -Als Zubehör wird ein Netzteil und einen USB Kabel mitgeliefert. Und natürlich  <br /> ein blaues Putztuch, um die Fingerabdrücke von dem Alu Gehäuse entfernen zu  <br /> können.


Anschluss gesucht

Beim Netzteilanschluss kocht leider jeder Hersteller sein eigenes Süppchen. Das ist aus Herstellersicht verständlich, da man sich gegenüber dem Wettbewerb abgrenzen möchte.

Aus Verbrauchersicht ist das negativ, da man für unterschiedliche Festplattengehäuse, die effektiv die gleiche Grundspannung benötigen, dennoch unterschiedliche Netzteile benötigt. So ist man gezwungen, das richtige Netzteil immer mitzuführen. Dieses Problem gibt es für den Verbraucher leider auch bei anderen Geräten, wie zum Beispiel bei Handys und Laptops. Ideal wäre es, wenn sich die Hersteller auf einen Standard und Universalnetzteile einigen würden. Aber das gehört wohl in das Reich der unerfüllbaren Hoffnungen.

Das geht leider so weit, dass selbst von einem Hersteller verschiedene externe USB Festplattengehäuse einen unterschiedlichen geräteseitigen Stromanschluss besitzen. Man ist quasi gezwungen, wenn man nicht mehrere Netzteile mit sich führen möchte, bei einer externen Festplattengehäuse-Linie zu bleiben. Daher sollte man die Auswahl sehr überlegt treffen.
Foto 05 -Netzteile der unterschiedlichen Hersteller von externen Festplattengehäusen sind  <br /> leider nicht zueinander kompatibel, so dass man unterwegs immer sein eigenes  <br /> Netzteil parat haben sollte.

Mittlerweile gibt es auch externe Festplattengehäuse, die neben der USB-Schnittstelle noch über eine Firewire-Schnittstelle beziehungsweise über eine SATA-Anbindung verfügen. Ideal wäre es natürlich, wenn in einem Gerät alle Anschlüsse vertreten wären. Aber das ist Zukunftsmusik beziehungsweise noch nicht erschwinglich. Das sollte sich aber in den kommenden Monaten ändern.

Anhang:

Lieferumfang und Technische Daten *

(* laut Hersteller, sofern nicht anders angegeben, Änderungen vorbehalten)

Lieferumfang:

  • Foto 02 - <br /> Das 'Revoltec Alu Book 2' gibt es in den Farben Schwarz, Rot und Blau. Externes Festplattengehäuse
  • Foto 03 - <br /> Die Handhabung und der Zusammenbau sind grundsätzlich sehr einfach. Standfuß für das Festplattengehäuse
  • Foto 04 -Als Zubehör wird ein Netzteil und einen USB Kabel mitgeliefert. Und natürlich  <br /> ein blaues Putztuch, um die Fingerabdrücke von dem Alu Gehäuse entfernen zu  <br /> können. Externes Netzteil
  • Foto 05 -Netzteile der unterschiedlichen Hersteller von externen Festplattengehäusen sind  <br /> leider nicht zueinander kompatibel, so dass man unterwegs immer sein eigenes  <br /> Netzteil parat haben sollte. USB-Kabel
  • Foto 03 -Neben dem Schraubensatz sind eine Bedienungsanleitung und eine universelle  <br /> Treiber-CD für Windows 98 im Lieferumfang enthalten. Treiber CD-ROM
  • Foto 03 -Neben dem Schraubensatz sind eine Bedienungsanleitung und eine universelle  <br /> Treiber-CD für Windows 98 im Lieferumfang enthalten. Bedienungsanleitung
  • Befestigungsmaterial
  • Foto 04 -Als Zubehör wird ein Netzteil und einen USB Kabel mitgeliefert. Und natürlich  <br /> ein blaues Putztuch, um die Fingerabdrücke von dem Alu Gehäuse entfernen zu  <br /> können. Putztuch


Wichtige technische Daten (Auszug):

  • Material: Aluminium
  • Farbe: Rot oder Blau oder Schwarz
  • Anschluss: Extern, USB 2.0 Intern, ATA (IDE)
  • Abmessungen (Millimeter): 198 x 125 x 33
  • Stromzufuhr: Externes Netzteil


MB & DS

top
1

Plus    Pro    Plus    (* führt zur Aufwertung)

  • besonders schickes Design, was sich aus dem PC - Alltags - Grau heraushebt
  • robustes Festplattengehäuse
  • durch das Aluminiumsgehäuse sehr gute Wärmeabgabe
  • das Preis-Leistungs-Verhältnis ist für das gebotene Design angemessen

Neutral Neutral Neutral    (* fließt nicht in die Bewertung mit ein)
  • herstellerspezifischer geräteseitiger Netzteilanschluss, nicht kompatibel mit anderen Geräten

Minus Kontra  Minus    (* führt zur Abwertung)
  • die vorgeschnittenen Gewinde im Gehäuse sind öfter nicht sauber verarbeitet
  • die zwei Schrauben, mit denen die zwei Gehäuseteile verbunden werden, sind so winzig und weich, dass sie sehr leicht beschädigt werden, wenn sie mit Kraft in die nicht optimalen Gewinde des Gehäuses eingedreht werden
  • dieser Mechanismus zum Öffnen des Gehäuses ist stark verbesserungsbedürftig - vorteilhaft wäre zum Beispiel ein schraubenloses Design, wie es auch immer häufiger bei modernen Computergehäusen zu finden ist
  • der Standfuß sitzt viel zu locker am Festplattengehäuse und löst sich (fällt ab)

Unser Rat

Über den Testzeitraum haben wir mehrere Revoltec USB-Festplattengehäuse im Alu-Book-Design getestet und leider trat das Problem mit dem schlecht geschnittenen Schraubengewinde im Gehäuse öfter auf. Hier sollte der Hersteller unbedingt nachbessern und vor allem auch größere und griffigere Schrauben verwenden.

Die Halterung für die Festplatte sollte annähernd so lang wie das Gehäuse sein, damit Festplatten zum Beispiel mit überstehenden Spulen nicht beschädigt werden können.

Wer die Festplatten in diesem Gehäuse nicht öfter wechseln möchte, der erhält mit diesem Produkt ein ausgezeichnetes Design gepaart mit einer sehr guten Funktionalität. Die Datentransferrate entspricht dem Standard.

Geringfügige Änderungen am Design (Verschluss, Einschub) und das Ergebnis würde eine Note besser ausfallen. So bleibt es bei einer befriedigenden Leistung.

        

    Legende: Bewertung
    Note (Anzahl goldene Sterne) sprachlicher Gebrauch
  • 1+ (6 Sterne) excellent, ausgezeichnet, Referenz
  • 1  (5 Sterne) sehr gut
  • 2  (4 Sterne) gut
  • 3  (3 Sterne) befriedigend, zufriedenstellend
  • 4  (2 Sterne) mangelhaft
  • 5  (1 Stern) ungenügend
  • 6  (0 Sterne) durchgefallen
top
1

Folgende Produkte werden wir in der nächsten Zeit testen:

    Auto •   Autobatterie
    Elektronik •   Diktiergeräte für Dragon Professional Individual
    Computer •   Monitor Dell 29 Zoll
    Gesundheit •   Massagematte
    Haushalt •   Tageslichtlampen
    Gesundheit •   Back2Life

top
1

Liebe Leser,

viele weitere Produkte haben wir in unserer Rubrik “Test im Alltag”
für Sie getestet.

  • Eine Übersicht über alle online gestellten Beiträge finden Sie hier.

  • Die Stichwortsuche u.a. nach Hersteller und Produktbezeichnung können Sie hier nutzen.

  • "Test im Alltag" ist eine "Mittelpunkt•Journal"-Beilage.

  • (hochauflösende Fotostrecken in Überblendtechnik im
    Adobe-Flash-Format & Berichte über Events & Sehenswertes)

top










































































































































1699